Neue Spielideen für Kids

Neue Spielideen für KidsFast alle niedergelassenen Kinderärzte weisen immer wieder darauf hin, wie wichtig es für Kinder ist, dass sie sich ausgiebig dem Spiel widmen. Spielen fördert die Entwicklung der Kleinen, sodass hier sowohl die Feinmotorik als auch die Merk- und Denkfähigkeit sowie das Konzentrationsvermögen bestens geschult wird. Wenn es um Spielideen geht, dann sind fast alle gesunden Kinder in der Lage, sich für ein Spiel zu entscheiden, welchem dann auch sämtliche Konzentration gewidmet wird. Häufig wird über Stunden Monopoly oder Mensch-ärgere-Dich-nicht gespielt, sodass das Spiel nur dann ein Ende findet, wenn die Eltern an das Zubettgehen oder an das Essen erinnern.

Es gibt jedoch auch Kinder, die sind nach mehrmaligem Spielen der immer gleichen Spiele gelangweilt und suchen nach einer neuen Beschäftigung. An diesem Punkt sind dann wieder die Eltern gefordert, die mit neuen Spielen dafür sorgen sollten, dass das Kind neue Anregungen erhält. Neue Spiele müssen natürlich nicht gleich angeschafft werden, denn vielfach reicht es schon aus, einige Spiele in der Spielstrategie abzuwandeln und den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen. Wer mit den Kindern früher ausschließlich „Uno“ oder „Schwarzer Peter“ gespielt hat, kann jetzt langsam damit anfangen, die Rommé´-Karten aus dem Schrank zu holen. Und wer sich darauf beschränkt hat, leichte Würfelspiele zu offerieren, der kann den Kleinen das „Kniffel-Spiel“ beibringen.

Neue Spielideen gibt es jedoch auch für draußen. Äußerst wichtig ist es, dass sich die Kinder viel an der frischen Luft aufhalten. Aus diesem Grund sollten auch Spiele für den aushäusigen Bereich gesucht werden. Das ist jedoch meist wesentlich einfacher, denn die freie Natur bietet viele Eindrücke und Dinge, die Kindern helfen, die Welt zu begreifen. Spielerisch verpackt, stellen sie eine gute Alternative zum Spiel im heimischen Kinderzimmer und sind wesentlich sinnvoller, als das gelangweilte Kind einfach nur vor dem Fernseher zu „parken“.

Mehr zum Thema: